Elektro-magnetische Drehgeber

T+N-Serie: Mono- und Multitour, Gehäuse-Ø 36 und 50 mm, 13 Bit/360°

Sehr robuste absolute Mono- und Multitour-Drehgeber auf Hall-Effekt-Basis in Zwei-Kammer-Bauweise. Dabei sind die rotierenden Teile durch einen Wellendichtring gedichtet während die gesamte Elektronik durch eine dichte Wand davon getrennt ist und vollständig vergossen werden kann. Es werden Schutzarten bis IP 69K und gleichzeitig eine hohe Vibrations- und Schockfestigkeit gewährleistet. Sie bieten Auflösungen bis 13 Bit und maximal 32768 Umdrehungen. Die Palette der Ausgänge reicht vom analogen Ausgang mit teach-in-Programmierung bis zu Feldbusschnittstellen mit Safety-Protokoll. Bei geeignetem Ausgang sind auch ein Geschwindigkeits- sowie ein Beschleunigungssignal möglich.
  90012.jpg

P-Serie: Monotour, Gehäuse-Ø 12 und 25 mm

Diese als Ersatz für potentiometrische Sollwertgeber gedachten elektro-magnetischen Drehgeber arbeiten verschleissfrei und bieten einen Drehwinkelbereich bis 360°. Sie liefern bei 5 V Versorgung eine Ausgangsspannung von 0 - 5 V.
  90010.jpg

R-Serie: Monotour, Gehäuse-Ø 22 und 36 mm, bis 13 Bit/360°

Absolute Monotour-Drehgeber im Miniaturformat auf Hall-Effekt-Basis. Mit Welle oder Aufstecknabe zur berührungslosen und drehmomentfreien Winkelmessung. Mit analogen oder digitalen Ausgängen und Versorgungspannungen von 5 V oder 24 V.
  90011.jpg

Inkrementalgeber, Gehäuse-Ø 58 bis 115 mm

Robuste hochauflösende magnetische Impulsgeber auf GMR-Basis für den Maschinen- und Anlagenbau. Sie zeichnen sich durch viele mögliche Impulszahlen bis hinauf zu 273408 Impulsen aus und bieten optional einen zusätzlichen Analogausgang für den Drehzahlwert.
  90013.jpg


nach oben   ^