Drehgeber

Für Messbereiche von 0 bis 360° und für maximal 32768 Umdrehungen sind die elektro-magnetischen und elektro-optischen TWK-Drehgeber ausgelegt. Bei der Miniatur-Version mit 22 mm Gehäusedurchmesser beträgt die Auflösung 12 Bit. Multitour-Codierer sind ab 36 mm Durchmesser verfügbar.
  90001.jpg

Elektronische Nockenschaltwerke

Die sehr robusten elektro-magnetischen Drehgeber mit magnetischer Abtastung werden durch zusätzliche Relais-Schaltausgänge erweitert. Die zwei verfügbaren Gehäuseversionen mit einem Durchmesser von 64 mm und 120 mm sind mit zwei bzw. vier Relais ausgestattet und mit den Schnittstellen CANopen, SSI und Analog erhältlich. Die Auflösung beträgt 12 Bit bei einem Messbereich von maximal 4096 Umdrehungen.
  90035.jpg

Wegaufnehmer und Taster

Wege, Längen, Abstände und Verschiebungen 1 mm bis 7600 mm können mit induktiven oder magnetostriktiven Wegaufnehmern erfasst werden. Beide Sensorsysteme arbeiten berührungslos und sind keinem Verschleiß unterworfen.
  90017.jpg

Neigungssensoren

Für die Messung zweier Achsen bis zu ±90° im Erdgravitationsfeld. Parameter wie Messbereich und Nullsetzfunktion sind bei dem auf MEMS-Technologie basierenden Sensor programmierbar.
  90016.jpg

Vibrationssensoren

Der Vibrationssensor misst in einem Frequenzspektrum von 0,1 bis 60 Hz in zwei Achsen. Es können Grenzwerte für Warnsignale und Stopsignale des Systems kundenspezifisch eingestellt werden.
  90039.jpg

Seilzug Wegaufnehmer & Zahnriemen

Sehr lange Meßwege werden mit einer mechanischen Vorrichtung in einen Winkel umgesetzt. Dieser Winkel wird von einem Multitour-Drehgeber erfasst. Das Messergebnis ist proportional dem Messweg. Programmierbare Drehgeber können entsprechend dem tatsächlichem Messhub kalibriert werden. Das Messsignal kann analog oder digital sein.
  90028.jpg

Zubehör

Montagezubehör für Drehgeber und Wegaufnehmer, Programmiergeräte und Anzeiger
  90032.jpg


nach oben   ^